Werner Lind Sensei (30.10.1950 – 21.12.2014)

Der Unterschied […] liegt im Sinn, den der Mensch sich selbst gibt.

W.L. über waza im budô und Technik im Sport. In Budo, S. 116.


„Die Tradition des Karate“, „Die großen japanischen Karate- und Kobudo-Meister“, „Budo“, „Die klassische Kata“, „Okinawa-Karate“ und das „Kampfkunst-Lexikon“ — Wer kennt sie nicht, diese und weitere Bücher, die wohl im Bücherschrank aller, die schon in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts etwas mit Karate zu tun hatten, zu finden sind. Für damalige Verhältnisse kleine Schätze, die als Hoffnung auf mehr, als Bereicherung, als Anstoß oder Richtungsweiser daher kamen und wie Wasser auf trockenen Boden fielen, verschlungen wurden, aufgesaugt … Ihr Autor, einer der größten deutschen Karate-Lehrer, ist am 21.12.2014 gestorben.

Ja, einer der größten deutschen Karate-Lehrer … der Einfluss seiner Bücher ist ein Indiz dafür. Die Idee des Budostudienkreises (BSK), die damals deutschlandweit einmalige Ausrichtung auf Erforschung und Verständnis dessen was Karate oder Kampfkunst im Allgemeinen sein kann, belegen das bis heute. Auch die Streitbarkeit seiner Person kann hier als Hinweis gelten. Das für mich überzeugendste Indiz aber sind die Schülerinnen und Schüler, die er über längere Zeit geprägt hat. Alle, deren Bekanntschaft ich bisher machen durfte, lassen auf einen großen Lehrer schließen.

Im Namen von McCarthy Sensei und der IRKRS geht mein aufrichtiges Beileid an seine Familie und seine (ehemaligen) SchülerInnen, denen ich in diesen Tagen Kraft wünsche! Vielleicht hilft Ihnen der Gedanke, dass Werner Lind Sensei und seine Bücher viele karateka, sicher auch solche, die ihn – wie ich – nur 2 Tage lang persönlich erlebt haben, aufgefordert und beeinflusst haben. Einige seiner Gedanken und Ideen werden in den Geschichten vieler Übender, die ihn persönlich kannten, aber auch in den Gedanken und Handlungen derer weiterleben, die durch seine Texte gedanklich oder handelnd bewegt wurden; so auch in mir …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.