Traben-Trarbach, 7./8. Dezember 2013

Fast traditionell möchte man sagen, wird das Seminarjahr in TT abgeschlossen. Diesmal ohne Jugendherberge, aber mit Fokus auf die Basics. Michael wollte noch einmal einen Schritt zurück gehen, um auf sicheren Fundamenten zu bauen – kluge Entscheidung. Fortschritte lassen sich definitiv erkennen, sicher auch aufgrund der Zeit in der Uli für das Training zur Verfügung stand. Sie ist nicht spurlos an den Mitgliedern vorübergegangen. Uli – good job, auch wenn du selbst ein wenig eingerostet bist (jedenfalls in den ersten 5 min). Ich hoffe du findest neben der neuen Herausforderung T-Physiker zu werden, Zeit zum trainieren.

Die An- und Abfahrstbedingungen hatten relativ kurze Trainingszeiten zur Folge, was für viele gegen Jahresende auch nicht so ganz unangenehm war, die Teilnehmerzahl aber erheblich reduzierte, worüber sich diejenigen die geblieben sind, um so mehr gefreut haben. Allen die durchgehalten haben: Vielen Dank! Ich hoffe, aus dem Nyûmon bzw. den Bo- und Tonfa-Schnuppereinheiten, ist etwas hängen geblieben.

Vielen Dank an Michael für die Ausrichtung in einer beheizbaren, warmen Halle, an Angela für das Taxi zum Flughafen (Ich hab den Kaffee nicht vergessen!), an Tanja für Sushi-Plaudereien, Bernd, Yvonne, Marc, Andrea für die Anfahrt, Uli für sein direkte Art (auch länger zurückliegende) Dinge anzusprechen, und allen, die ich gerade vergesse fürs Mitmachen und Dabeisein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.